Das Italian Film Festival Berlin kommt zurück

Italian Film Festival Summer 2021

Das Italian Film Festival Berlin kommt zurück

Nach der Pandemie-Ausnahmesituation kommen das italienische Kino und das Italian Film Festival nach Berlin zurück und präsentieren im zweiten Halbjahr 2021 eine Vielzahl von Filmvorführungen, Treffen und Events.

Im Juli geht es los mit einer Sommerversion des Festivals: zuerst mit drei Filmvorführungen im gewohnten Rahmen und dann erstmalig mit einer Open Air Veranstaltung im Volkspark Friedrichshain.

Link des komplette Festivalprogramms

Die ersten drei Veranstaltungen finden im Kino in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg statt: Freitag, den 16. Juli 2021 Hammamet von Gianni Amelio, Freitag, den 23. Juli 2021 Gli anni più belli von Gabriele Muccino und Freitag, den 30. Juli 2021 Non odiare von Mauro Mancini.

Die Filmvorführungen beginnen jeweils um 20:30 Uhr und die Tickets werden ab dem 9. Juli 2021 sowohl über die Internetsite des Festivals als auch über die des Kinos erhältlich sein.

Als großes Abschlussevent wird am Donnerstag, den 5. August 2021 im Freiluftkino im Volkspark Friedrichshain Volevo nascondermi von Giorgio Diritti präsentiert. Der Film lief bei der Berlinale 2019 im Wettbewerb (Silberner Bär für Elio Germano als besten Schauspieler) und hat 2021 sieben David di Donatello (die Oscars des italienischen Kinos) gewonnen.

Die Vorführung beginnt um 21:00 Uhr und die Tickets werden über die Internetseite des Freiluftkinos am Friedrichshain erhältlich sein.

Die Veranstaltungen des Italian Film Festival im Herbst beginnen dann im Oktober mit der Fotoausstellung Italien im Kino, Kino in Italien, die am 17. Juni bereits mit einer Preview in der italienischen Botschaft vorgestellt wurde. Es werden Setfotos von Gianni Fiorito und Philippe Antonello gezeigt, welche auf den Filmsets von The Young Pope von Paolo Sorrentino und Catch-22 von George Clooney, Grant Heslov und Ellen Kuras entstanden sind. Die Ausstellung soll die Verbindung zwischen der Filmkunst und der Kunst der Fotografie hervorheben und dabei zeigen, welch großen Wert diese beiden Künste für die Promotion des italienischen Kulturgutes haben.

Abschließend findet die achte Edition des Italian Film Festival Berlin vom 10. bis zum 14. November traditionell im Kino in der Kulturbrauerei statt. Wie jedes Jahr wird einer Filmgröße des italienischen Kinos eine Retrospektive gewidmet, welche während des Festivals beginnt und bis Weihnachten in drei Berliner Kinos in drei verschiedenen Bezirken fortgesetzt wird.

Link des komplette Festivalprogramms

LINK TICKETS


L’ITALIAN FILM FESTIVAL BERLIN RIPARTE

L’Italian Film Festival e il cinema italiano ripartono a Berlino e - dopo la sosta dettata dall’emergenza sanitaria - la seconda parte del 2021 proporrà un calendario ricco di proiezioni, incontri e appuntamenti collaterali.

S’inizia a luglio con una versione estiva del festival e con un ciclo proiezioni nella sede storica dell’evento autunnale e per la prima volta con un evento open-air nell’arena cinematografica del Friedrichshain Volkspark.

CLICCA QUI PROGRAMMA COMPLETO

Primi tre appuntamenti nel Kino in der Kulturbrauerei di Prenzlauer Berg: venerdì 16 luglio 2021 con Hammamet di Gianni Amelio; venerdì 23 luglio 2021 con Gli anni più belli di Gabriele Muccino; venerdì 30 luglio 2021 con Non odiare di Mauro Mancini.

Gli spettacoli avranno inizio alle ore 20.30 e i biglietti saranno disponibili sul sito del festival e del cinema dal 9 luglio 2021.

Grande chiusura giovedì 5 agosto 2021 nel Freiluftkino di Friedrichshain con Volevo nascondermi di Giorgio Diritti, in concorso alla Berlinale 2019 (Orso d’Argento a Elio Germano come migliore attore) e vincitore di sette David di Donatello 2021 (gli Oscar del cinema italiano).

La proiezione inizierà alle ore 21.00 e i biglietti saranno disponibili sul sito del Freiluftkino Friedrichshain.

L’autunno dell’Italian Film Festival Berlin partirà poi a ottobre con la mostra fotografica L’Italia nel cinema, il cinema in Italia - presentata in anteprima il 17 giugno presso l’Ambasciata d’Italia - che attraverso le foto di scena di Gianni Fiorito e Philippe Antonello  (scattate sui set di The Young Pope di Paolo Sorrentino e Catch-22 di George Clooney, Grant Heslov ed Ellen Kuras), si propone di esaltare il rapporto tra arte cinematografica e fotografia e la capacità di quest’ultime di essere un fenomenale strumento di valorizzazione e promozione del patrimonio artistico italiano.

Infine, l’appuntamento ormai tradizionale con l’ottava edizione dell’Italian Film Festival Berlin (10-14 novembre, Kino in der Kulturbrauerei) e la retrospettiva omaggio che ogni anno viene dedicata a un grande protagonista del cinema italiano e che partirà nei giorni del festival per protrarsi fino alla vigilia del Natale in tre cinema di Berlino.

CLICCA QUI PROGRAMMA COMPLETO

CLICCA QUI BIGLIETTI

Thursday | June 24, 2021