NON ODIARE (THOU SHALT NOT HATE)

January 15, 2021

IFF Berlin 2020. Competition

NON ODIARE (THOU SHALT NOT HATE)

FREITAG 15 JANUAR - 20:00 UHR

Freitag 15 Januar 2021 - 20:00 Uhr
Venerdì 15 gennaio 2021 - Ore 20:00
Cinestar Kino in der Kulturbrauerei

NON ODIARE
THOU SHALT NOT HATE

(96’, Drama, Italien 2017) - OmeU
Von Mauro Mancini. Mit Alessandro Gassmann, Sara Serraiocco, Luca Zunic, Lorenzo Buonora, Lorenzo Acquaviva
Deutschlandpremiere

Link Online-Tickets Festival

Der Film wurde in der Sektion Settimana della Critica beim diesjährigen Filmfest von Venedig vorgestellt und der Hauptdarsteller Alessandro Gassmann wurde mit dem Preis “Francesco Pasinetti” für den besten männlichen Darsteller ausgezeichnet.
Erzählt wird die Geschichte von Simone Segre, einem anerkannten Chirurg mit jüdischen Wurzeln, in einer Stadt im Nordosten von Italien: ein beschauliches Leben, eine elegante Wohnung und keinerlei Verbindung zur Vergangenheit. Eines Tages muss er einem Mann helfen, der einem Verkehrsrowdy zum Opfer gefallen ist. Als er ein Nazi-Tattoo auf dessen Brust entdeckt, überlässt er ihn seinem Schicksal. Von Gewissensbissen geplagt, sucht er die Familie des Mannes: Marica, die älteste Tochter, der Teenager Marcello, der ebenfalls mit dem Virus des Rassenhasses infiziert ist und der kleine Paolo. Die Geschichte inspiriert sich frei an einer wahren Begebenheit in Paderborn, wo ein jüdischer Arzt sich geweigert hat, einen Patienten mit einem Nazi-Tattoo auf dem Arm zu operieren.

Presentato alla Settimana della Critica della Mostra del Cinema di Venezia 2020 (Premio “Francesco Pasinetti” per la miglior Interpretazione maschile ad Alessandro Gassmann), il film narra la vicenda di Simone Segre, affermato chirurgo di origine ebraica in una città del nord est italiano: una vita tranquilla, un appartamento elegante e nessun legame con il passato. Un giorno si trova a soccorrere un uomo vittima di un pirata della strada, ma quando scopre sul suo petto un tatuaggio nazista, lo abbandona al suo destino. Preso dai sensi di colpa͕ rintraccia la famiglia dell’uomo:͗ Marica͕ la figlia maggiore,͖ Marcello͕ adolescente contagiato dal seme dell͛odio razziale, il piccolo Paolo. La storia si basa liberamente su un fatto di cronaca avvenuto a Paderborn in Germania dove un medico ebreo si rifiutò di effettuare un’operazione chirurgica su un paziente per via del tatuaggio nazista che aveva sul braccio.

In Originalversion mit englischen Untertiteln
In lingua originale con sottotitoli in inglese

Eintritt/Entrata: euro 9,-

Link Online-Tickets UND Komplettes Festivalprogramm
Clicca qui biglietti on line E programma completo

 

Friday | January 15, 2021